Frühe Hilfe durch die Heilpädagogische Früherziehung

Der am 1. September 2018 im „wir eltern“ erschienene Artikel „Frühe Hilfe“ schildert anschaulich und eindrücklich wie die Arbeit einer Heilpädagogischen Früherzieherin aussehen kann. Als der 2.5-jährige Jason auf dem Po zur gläsernen Schiebetüre rutscht und mit der Hand auf die Scheibe patscht, quietscht er vor Begeisterung, als ihn die Früherzieherin nachahmt. „Sie klopfen abwechselnd und bald mit beiden Händen an die Scheibe, … Doch A.S. trommelt nicht einfach selbstvergessen mit – sie taucht in Jasons Welt mit der Absicht, ihn zu fördern.“ Mit ihrem verbalen „Bumbum“ unterstreicht Frau S. den Klang, den das Klopfen erzeugt. Währenddessen schaut die 28-jährige Mutter vom Sofa aus konzentriert auf die Szene, und freut sich sichtbar, als sie sieht, wie fröhlich ihr Kind Neuland entdeckt. – Lesen Sie mehr…

Artikel HFE_wir eltern_2018