Diese Website verwendet Cookies um Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. mehr erfahren

50 Jahre Engagement für Kinder im Frühbereich und ihre Eltern

Familienorientierung in der Logopädie

Eine unserer Logopädinnen im Frühbereich hat die letzten Wochen dazu genutzt, um mehr über die Rolle der Familie im Rahmen von logopädischen Frühinterventionen aus wissenschaftlicher Sicht zu erfahren. Als Ergebnis ihrer aufwendigen Arbeit hat sie verschiedenste Studien zur Thematik einander gegenübergestellt und im nachfolgenden Dokument zusammengefasst.


Die stiftungNETZ feiert!

Die Eltern von Mirko (3.5-jährig) machten sich Sorgen um die Entwicklung ihres Sohnes. Lina Sprach mit drei Jahren erst einzelne Worte und Tanja fand im Kindergarten ihre Sachen nicht und konnte nur sehr ungenau zeichnen und schneiden. Erfahren Sie mehr über die stiftungNETZ und ihre Dienstleistungen im Kanton AG…


Individuell angepasste Förderung

Sehr kurzfristig wurden wir anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums für ein Interview angefragt. Lesen Sie im Artikel von Carolin Frei mehr darüber, mit welchen Angeboten die stiftungNETZ im Kanton Aargau in acht Bezirken Anlaufstelle für Kinder mit Auffälligkeiten und ihre Familien ist…


Frühkindliche Unterstützung bei Entwicklungsstörungen

Grossräte haben eine überparteiliche Motion eingereicht, in welcher sie vom Regierungsrat einen Bericht mit Massnahmenplan und Umsetzungsvorschlag zur frühkindlichen Unterstützung bei Entwicklungsstörungen und bei Autismus-Spektrum-Störung verlangen. Lesen Sie dazu mehr im Artikel des Schulblattes AG/SO…


Förderung des Sehvermögens, Hilfestellung für das Meistern des Alltags

Die grössten Entwicklungsschritte des Sehens geschehen währen der ersten Lebensmonate, bezeichnet als «sensible Phase». Lesen Sie im aktuellen «tactuel» (Nr. 2/2019) mehr darüber, warum es wichtig ist, dass sehbehinderte Kinder frühzeitig erfasst und begleitet werden. Petra Persello berichtet über ihre Arbeit und darüber, wie sie sehbehinderte Kinder und ihre Eltern im Alltag unterstützt.


Grossratsaktion zum Tag der Logopädie

Zum Europäischen Tag der Logopädie am 6. März 2019 informierte der VAL Grossrätinnen und Grossräte über aktuelle Themen in der Logopädie. Lesen Sie mehr darüber…


Einblick in die aufsuchende Arbeit einer Früherzieherin

Erfahren Sie, wie die Begleitung und Unterstützung durch eine Heilpädagogische Früherzieherin eine Familie im Alltag entlasten kann…


Artikel Limmatwelle Früherziehung stiftungNETZ


Für eine Politik der frühen Kindheit

Die Lancierung der Publikation «Für eine Politik der frühen Kindheit», am 26. März 2019 im Kursaal Bern, hat u.a. deutlich gezeigt, dass die wichtigsten Grundsteine einer solchen Politik das Gewährleisten von Angeboten für alle (1), das Koordinieren und Vernetzen (2), das Sichern und Verbessern der Qualität (3) sowie die Finanzierung (4) sind. In allen 4 Punkten sind Kantone und Gemeinden nun gefordert. Als Querschnittsaufgabe erfordert dies das Zusammenwirken von Bildungs-, Sozial, Gesundheits- und Integrationspolitik, was sicherlich eine Herausforderung ist. Erfahren Sie mehr darüber, wie dies gelingen kann…


Frühe Hilfe durch die Heilpädagogische Früherziehung

Der am 1. September 2018 im «wir eltern» erschienene Artikel «Frühe Hilfe» schildert anschaulich und eindrücklich wie die Arbeit einer Heilpädagogischen Früherzieherin aussehen kann. Als der 2.5-jährige Jason auf dem Po zur gläsernen Schiebetüre rutscht und mit der Hand auf die Scheibe patscht, quietscht er vor Begeisterung, als ihn die Früherzieherin nachahmt. «Sie klopfen abwechselnd und bald mit beiden Händen an die Scheibe, … Doch A.S. trommelt nicht einfach selbstvergessen mit – sie taucht in Jasons Welt mit der Absicht, ihn zu fördern.» Mit ihrem verbalen «Bumbum» unterstreicht Frau S. den Klang, den das Klopfen erzeugt. Währenddessen schaut die 28-jährige Mutter vom Sofa aus konzentriert auf die Szene, und freut sich sichtbar, als sie sieht, wie fröhlich ihr Kind Neuland entdeckt. – Lesen Sie mehr…